http://->https:// ✓

Vielleicht für die meisten von Ihnen schon längst ein Standard, klar. Erst Recht seit der DSGVO 2018, und am besten für alle großen Players, Hosts, Provider sowieso, logo…Aber für mich Solo-Enterpreneur benötigte es schon ein Weilchen das zu bewerkstelligen. Und es MUSS ja aber auch NICHT UNBEDINGT sein, siehe: https://ditze.net/datenschutzerklaerung/.
Aber egal:
Zuerst hat es mir meine Site zerschossen, insbesondere die JavaScript Scripte des Sliders die im Theme über http hochgeschoben/ausgeführt wurden.
Also gabs folgendes zu tun: In den .php files des Themes http:// durch https:// ersetzen. Das geht mittels “Find and replace” im Editor (Brackets, Visual Studio Code, o.ä.) ausführen, dann als Theme mit neuem screenshot.png als https-Version abspeichern so dass man es im WordPress backend leichter als abgeändertes Theme wieder erkennt. Einfach ein rotes https:// drüber geballert, genau. Über FTP das Theme auf den Server schieben, im WP Backend auswählen, aktivieren, dann noch den Anweisungen des Providers folgen: Also SSL Erweiterung zerren(kostet leider wieder mal extra), die Domain darauf umstellen, Plugin Better Search and Replace (schon wieder eins, grrrrr, Word Press soll nicht so viel Plugins fahren, die Security mag das nicht!) im WP backend downloaden und ausführen, also die Datenbankeinträge http://stefanpertschi.de durch https://stefanpertschi.de ersetzen. Und dann zerschiesst es mir auch nicht mehr die Site, da nun nichts mehr über http online geschoben wird. Ich bin zufrieden. :) P.S. Der Theme Hersteller hat auf meine Anfragen was ich bei den Troubles mit dem Theme tun kann übrigens leider nie reagiert. Er hüllt sich bis heute in Schweigen. Komisch.

 



Kommentare sind geschlossen.