Das große Autorennbahnbastelbuch


Gestern kam es endlich: Mein neues Buch „Das große Autorennbahnbastelbuch“, erschienen beim Oetinger Verlag Hamburg, zu finden im Buchhandel und beim bösen Amazon. Genauere Infos gibt es hier beim Verlag höchstpersönlich.
Und der geneigte Leser und Bastler geht eh hoffentlichen in den kleinen Buchladen um die Ecke und nicht zum großen Monoplistenteufel mit Arbeitsbedingungen wie in China.
Dieses Buch sollte man eh vorher in die Hände nehmen, sich vom Duft und der sinnlichen Griffigkeit des 200 Gramm Papiers überzeugen, da man es ganz zauberhaft in eine Autorennbahn mit Seifenkisten verwandeln soll.

Und wie das so ist mit dem eigenen Buch, gibt es ja im besten Fall einen Vertrag zwischen Autor und Verlag der dahinter steht. Und dann gibt es irgendwann im Verlauf des Buchmachens eine Vertreterkonferenzen auf denen die Marketingstrategen und Werbeprofis des Verlags über das Cover des Autors und Illustrators entscheiden. In diesem Fall haben sie sich für eines von Ihrem Grafiker Marc Marahrens entschieden.  Da hat die Seifenkiste dann Räder, und es mutet ein wenig „Star Wars“-mässig an, die Optik mit dem schwarzen Auto, wie so ein kleiner flinker Death-Fighter, aber ich schweife ab.
Naja, vielleicht kaufts ja sogar Georg Lucas..who knows.
An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an den Umschlaggestalter Marc, und oben ein bisschen Werbung für Ihn, denn die Chose ist sehr schön geworden finde ich.

Hier ein Foto meiner Belegexemplare. Doch zurück zum Text:

Nachdem die Coverentscheidung gefallen war, und die Vorankündigung schon im Druck,  sagten mir viele Freunde, dass Sie meinen Entwurf viel schöner und ansprechender  finden, kein Wunder, meine Freunde kennen mich ja auch. Aber ich konnte da gar nichts machen, da das ja vertraglich so in Ordnung geht und eben auch abgemacht ist, dass der Verlag da ein Wort mit zu reden hat. Anyway: Ich mag alle Cover, aber: Kill your Idols, denk ich mir auch. Da verlass ich mich dann mal auf den Verlag und sag eben nochmal brav : Dankeschön! Schönes Ding, dass es jetzt endlich draussen ist! Hat ja auch ein halbes Jahr länger gedauert. Im Herbst 2013 hätte es schon so weit sein sollen, passend zum Weihnachtsgeschäft, das wär doch was gewesen für den armen Künstler Pertschi. Versteh mal einer die Marketingstrategen…ich versteh die nicht. Hier die anderen Coverentwürfe.Noch mit dem alten Arbeitstitel: Formel-Flitz, irgendwie auch griffiger, aber egal. Ganz am Anfang wollten wir es Tour de Flip nenne, aber das passt ja besser zu Fahrrädern. Nummer eins, auch ein Coverentwurf vom Verlag, aber auf meine Idee aufbauend, in blau-gelb. Das gefiel mir aber nicht ganz so gut, vielleicht waren es aber auch Schweden und Astrid Lindgren auf die die Farbwahl zurückgeht, wer weiß:

Dann meine Version, in Ferrari-Rot abgeändert. Ich bin ein Jaguar-Fan, obwohl ich nicht mal Auto fahren kann,  und Tiger-Fan auch, ist ja klar. Generell Katzen: ganz toll. Und die Blau-Weiss-Rot Kombi mag ich halt sehr gerne, wegen Frankreich und Ex-Jugoslawien, da kam ja mein Bastler-Opa her:

Und ja, vor dem Buchmachen wird ja über die Zielgruppe entschieden. In diesem Falle sollen es Jungs und Ihre Väter sein. Demnach fällt meine Tochter Lilith, der das Buch gewidmet ist, da wohl raus, und ich muss alleine spielen. Aber wenigstens kann mir jetzt keiner von den ganzen intellektuellen Gender-Diskutanten vorwerfen, dass ich nicht alles probiert hätte das Klische  „Auto=Männer- und Jungs-Sache“ zu brechen und in Frage zu stellen. Das hab ich nämlich, und die Widmung „Für Lilith“ ist in jedem Exemplar drinne, wie man hier sehen kann und wovon man sich beim Kauf des Buches selbst überzeugen kann.

Also: get the book! Support your local artist und seine Tochter, und damit mein ich nich‘ nur die Jungs und Ihre Väter, sondern vor allem die Ladies am Steuer! Ganz egal was die New Economy euch da einflüstert…



Eine Antwort zu “Das große Autorennbahnbastelbuch”

  1. Hi Stefan, ein schönes Buch hast du da gemacht! Hat auch viel Spaß gemacht, das Cover dafür zu gestalten. Freut mich, dass du zufrieden bist. Hier übrigens meine Website und mein Blog: http://www.formhelden.de/ und http://looksnbrains.blogspot.de/

    Herzliche Grüße
    Marc